Reden im Gehen

Manchmal ist es sinnvoll, einen Gang hochzuschalten statt sitzen zu bleiben,
zielgerichtet in Bewegung zu kommen, damit sich etwas bewegt.
Im Innen wie im Aussen wird das „Festgefahrene“, die Starre aufgelöst, indem man geht – für eine Sache, für sich selbst, für Lösungen von Problemen und für neue Wege, die entdeckt werden wollen- sowohl im privaten, wie auch im beruflichen Kontext.

In frischer Luft läßt es sich besser denken, der Geist wird frei, der Blick wird weit und das Eingebundensein in Alles, was ist, wird fühl- und sichtbar.

Die weite Natur lässt offen – wieviel Nähe will ich zulassen? Welche Perspektive wähle ich? Schweigen und Reden fällt leichter im Gehen.

Grün inspiriert und erfrischt, die Kreativität wird gesteigert, die Intuition gefördert und durch die Formen- und Farbvielfalt werden die Sinne angeregt.

Nutzen Sie die Kraft und die gute Energie der Natur um selber zu wachsen und zu gedeihen oder auch um zu entspannen und ge(h)lassen dem Leben entgegen zu treten – ich begleite Sie gerne, nehmen Sie einfach Kontakt auf und lassen Sie uns gemeinsam „neue Wege gehen“.

Dieses Angebot ist sowohl für Einzelpersonen zur Selbstreflektion als auch für (Seminar-/Meeting-) Gruppen zur Klärung, zur Freilegung persönlicher Ressourcen, zur Erfrischung von Geist und Körper während „sitzender“ Veranstaltungen und zum näheren Kennenlernen sehr gut geeignet.


Wie läuft´s ab?

In einem Vorgespräch klären wir Ihre Absicht für das walk&talk:
– was genau möchten Sie lösen, erreichen, klären, verabschieden, bereinigen?
– wieviel Zeit möchten Sie sich gönnen? Von einer Stunde über einen ganzen Tag ist alles möglich.

Zu einer verabredeten Zeit treffen wir uns in meinem Garten oder an einem Ort Ihrer Wahl und stimmen uns in einer kurzen Meditation auf die folgende Zeit in der Natur ein.
Dann geht´s los – zu zweit / dritt, entweder mit klarer Aufgabenstellung oder im freien Austausch.
Ganz nach Wahl oder Stimmung können  passende Methoden wie „LandArt“ (symbolhaftes Gestalten mit Naturmaterial), council (teilmoderierte, achtsame Gesprächsrunden zur Reflektion und zum Austausch) oder Naturrituale in den Ablauf eingeflochten werden.